Skip to main content

Salewa

salewa-logo

Die Oberalp AG ist eine Management-geführte Familienunternehmen mit Sitz in Bozen. Fünf Generationen, ist aktiv in der Textilindustrie und produziert Bergsport.

Geschichte

Oberalp-Hauptquartier in Bozen

1846 gründete die draper Südtiroler Anton Oberrauch in Bozen ein Unternehmen für Tuch und Stoffe. Dieses Unternehmen ist der Ursprung der heutigen Modehaus Ober Zitt und gegründet von Heiner Oberrauch 1981 Oberalp Gruppe.

Am 8. Juli 1935 Josef Liebhart, der Regisseur, München Sattler- und gründete Dekorateure-Einkaufskooperation mit Salewa eine Tochtergesellschaft von Sattel und Lederwaren. 1982 Heiner Oberrauch übernimmt Vertrieb SALEWA Italien Oberalp Gruppe mit seinen 1981 gegründet. 1990 Oberalp Salewa akzeptiert gesamte Marke, dieUmbenennung der Firma Oberalp Deutschland GmbH, mit Sitz inAschheim. [2] [3] [4] [5]

2003 Salewa stimmt dazugehörenden Skischuh Hersteller Dynafit Sport GmbH in Molln zu Kneissl [6]

Unternehmen und Marken

Die Oberalp Gruppe entwickelt und produziert Bergsport. Es funktioniert Sportgeschäfte, Großhandel und Vertrieb von Sportmarken.

Die Eigenmarken gehören Salewa, Spezialist für Bergsteigen und Bergsport und Dynafit, Pomoca und Wild Country. die Speedo Marke Fischer, Spyder, Barts, Armada und Rip Curl in Italien Darüber hinaus und in anderen europäischen Ländern verkauft.

Salewa Cube

Kletterhalle Salewa Cube in Bolzano

Der Salewa Cube Kletterhalle bietet 2000 Quadratmeter Kletterfläche und ein Teil der Hauptsitz in Bozen. Mehr als 200 Kletterer können 180 verschiedene Kletterrouten zugleich beklettern.

 




Geschichte

1935

Die SALEWA Geschichte begann am 8. Juli 1935, als Josef Liebhart, der Direktor der Münchner Genossenschaft für Sattler und Tapestry Handlers eine Schwester Gesellschaft für Saddler und Lederwaren registriert: SA (Sattler / Saddler) LE (Leder / Leder) WA ( Waren / Wares).

1940

Die Währungsreform am 21. Juni 1948 hielt einen Neuanfang für SALEWA und West-Deutschland. Seit einigen Jahren Fototaschen für AGFA produziert, waren die Hauptumsatz. Neben Rucksäcke, Fußbälle (aus Leder) und Tankrucksäcke für Motorräder waren ein Teil des Portfolios. Skistöcke (aus dem Holz von Haselnussbäumen) wurde schließlich die Hauptumsatz.

1955

SALEWA entwickelte die einzigartige Rucksack Anden und unterstützte die Anden-Expedition von Hermann Huber, der Geschäftsführer von SALEWA werden sollte.

1960er Jahre

Die Entwicklung und Produktion des voll einstellbaren SALEWA klassischen Licht Steigeisen setzen neue Maßstäbe und wurde zu einem der SALEWA’s erfolgreichsten Produkte auf dem Laufenden.

SALEWA erlangte internationale Anerkennung als Marktführer im alpinen Innovation mit seiner Erfindung des rohrförmigen Eisschrauben, die heute ein Industriestandard ist.

1979

Der Adler wurde geschaffen, um die Stärke in Qualität und Leistung von SALEWA Produkte zu symbolisieren. Die Sierra Kuppelzelt ins Leben gerufen wurde.

1985

In einer engen Zusammenarbeit mit Reinhold Messner und Kurt Albert, wurden zahlreiche neue Ideen auf Expeditionen getestet.

Siegfried Messner erlitt einen tödlichen Unfall verursacht durch Blitzschlag auf dem Stabelerturm.

1990

SALEWA wurde von Heiner Oberrauch und seine Oberalp Gruppe erworben und der Sitz wird nach Bozen verlegt.

1994

Die Entwicklung des Helium, dann ist der weltweit leichteste Helm, war ein Ergebnis des neuen Ziels “Hälfte des Gewichts – Doppel Widerstand”.

2001

Seit “halbe Gewicht – Doppel Widerstand” war als reasearch Ziel definiert wurde, konzentrierte sich SALEWA auf leichte Produkte und im Jahr 2001 eine eigene leichte Kollektion entwickelt. Highlight Produkte dieser Sammlung waren zum Beispiel die Sub 33 Karabiner (33 g) und die Ultra-Jacke mit einem Gewicht von weniger als 350 g.

2002

Die erste Filiale wurde in Finale Ligure eröffnet.

2003

SALEWA weiter auf dem Weg zum Erfolg und etablierte Tochtergesellschaften in Frankreich und Spanien. Nun, die Bergsport und Outdoor-Marke ist in allen europäischen Märkten und startet eine Exportoffensive.

2005

Eine neue Abteilung wurde bei SALEWA etabliert: Schuhe.

2007

SALEWA gründete eine Niederlassung in Boulder, Colarado, besser auf den nordamerikanischen Markt zu sorgen.Ein wichtiger Schritt für Europas führende Multi-Spezialist. Key Entscheidungen wurden auch in anderen wichtigen Exportmärkten gemacht. In Korea, dem wichtigsten Markt für Outdoor-Ausrüstung in Asien, 44 SALEWA Stores zusammen mit einem lokalen Partner geöffnet wurden, 16 weitere folgen.

In Polen gründete SALEWA eine lokale Tochtergesellschaft, besser mit der langen Tradition im alpinen Sports auf diesen Markt zu kümmern.

 

2011

Die neue SALEWA Gruppe Hauptsitz, darunter eine Weltklasse-Kletterhalle, Zentrallager und Büroflächen wurde in Bozen eröffnet.

 

2014

Globale Marken-Relaunch. Ein neues Logo und eine neue Corporate Identity eingeführt werden. SALEWA ist heute ein weltweit führendes Unternehmen in der alpinen Produkte in 30 Ländern präsent und liefert auf rund 2.500 Geschäften rund um den Globus.

 

2015

Für uns wird es nie stillstehen. Und so, mit der 2015 Sommer-Kollektion, führen wir unser neues Logo und Design-Sprache für die Verbraucher.